FIP-INSTITUT

Logo-FIPTeilhabe

Fachberatungsstelle für Wohnungserhalt und Wohnungssicherung

in Offenbach am Main

Beratung und Unterstützung

Wir bieten umfassende Beratung und Unterstützung bei verschiedenen Anliegen:

  • Wohnraumsicherung: Unterstützung bei dringenden Ansprüchen zur Sicherung des Wohnraums.
  • Behördengänge: Hilfe beim Kontakt mit Ämtern und der Beschaffung von Dokumenten.
  • Mieterrechte und -pflichten: Beratung und Information über Ihre Rechte und Pflichten als Mieter.
  • Wohnungssuche: Unterstützung bei der Suche nach einer neuen Wohnung und Begleitung bei Besichtigungen.
  • Nachsorge: Begleitung und Nachsorge im neuen Zuhause.

 

Sprechen Sie uns gerne an!

Wir unterstützen Sie in folgenden Situationen:

  • Mietrückstände
  • Mahnungen oder Kündigungen vom Vermieter
  • Räumungsklagen oder Räumungstitel
  • Termine zur Zwangsräumung
  • Gefährdung des Mietverhältnisses wegen Vernachlässigung der Wohnung
  • Überforderung mit notwendigen Anträgen

Kontakt

FIP Frankfurter Privatinstitut für psychische Gesundheit – Teilhabe GmbH

Adresse: Ziegelstraße 8, 63065 Offenbach am Main

Telefon: 069 3486760 – 71

Email: wohnen@fip-teilhabe.de

Social Media: @fip.institut

Sprechzeiten

Termine nach Vereinbarung und offene Sprechzeiten:

  • Montag: 9:00 – 12:00 Uhr
  • Donnerstag: 14:00 – 17:00 Uhr
  • Freitag: 10:00 – 13:00 Uhr
 
Falls Sie uns telefonisch nicht sofort erreichen, erhalten Sie von uns innerhalb von 24 h Stunden eine Rückmeldung.
 

Die Beratung richtet sich an Bürger:innen, die in Offenbach a.M. leben.

Das für Sie kostenfreie Angebot wird durch die Stadt Offenbach am Main finanziert.

Gianna Krause und Valentina Durasek-Fleschner sitzen nebeneinander

Unser Team

Beraterinnen der Fachstelle:

  • Gianna Krause
  • Valentina Durasek-Fleschner

Ein menschenwürdiges Leben umfasst das Recht auf eigenen Wohnraum, der nicht nur zum Schlafen dient, sondern auch soziale Interaktionen ermöglicht und Raum für Rückzug und Individualität bietet.

Der Verlust der Wohnung stellt eine existenzielle Bedrohung dar und hat weitreichende soziale und finanzielle Konsequenzen. Daher ist es von höchster Priorität, Wohnungs- und Obdachlosigkeit zu verhindern.

Wir sind für Sie da!